Ohne Fleiss kein Preis

Woraus besteht eigentlich eine Veloroute? Sicherlich braucht es passende Strassen, Wege und ein paar Schilder. Wenn es nur so einfach wäre!

 

In diesem Land, das sich auch um Banalitäten akribisch kümmert, ist eine neue Veloroute ein Kraftakt, ein Husarenstück, ein doppelter Salto (ohne FLYER). Nur mit der Hilfe von diversen Kräften und Partnern gelingt es, daraus ein so lebendiges Ding wie die Herzroute zu kreieren.

 

Konkret haben wir eine Herzroute AG, die sich um alles kümmert, das Geld kostet (und sich auch um das kümmern sollte, das wieder Geld einbringt).

 

Es gibt den Verein, der die Freunde der Herzroute beherbergt und ein Lebensgefühl sowie die Beschilderung der Strecke pflegt.

 

Und es gibt Partner wie FLYER, die uns Velos mit Flügel verleihen, Visana, die uns mit ihrer Partnerschaft zu einem professionellen Team verhilft, Rent a Bike, die es schafft, 300 Herzroute-Velos jeden Tag wieder an den richtigen Vermietstationen bereit zu halten und eine ganze Menge weiterer Partner vor Ort, die uns überhaupt ermöglichen, eine Herzroute zu sein und nicht nur ein Stück beschilderte Strasse. Merci allen, die hier mit uns zusammenwirken!